Meditation: Warum und wie?


Von: Rachel Grussi, 10. März 2016

Stille erfüllt den alten Tempel, während sich Reihen von Mönchen in langen Gewändern niederlassen. Die Augen geschlossen, der Körper im Lotussitz, das geistige Auge nach innen gerichtet. Stundenlang verweilen sie; ihr Geist ist diszipliniert, um über lange Zeiträume hinweg so zu kontemplieren. Das ist keine Aufgabe für Durchschnittsmenschen.

Wenn Leute das Wort Meditation hören, erscheint vielleicht dieses Bild in ihrer Vorstellung. Die Meditation ist schon immer ein Teil der spirituellen und religiösen Praxis, seit die Menschheit Geschichte schreibt. Es erfordert jahrelange, stetige Praxis, um einen solchen Geisteszustand stundenlang aufrechtzuerhalten.

Doch tatsächlich ist Meditation etwas, das nicht nur für jedermann leicht zugänglich ist, sondern vielleicht auch etwas, das du bereits tust, ohne es zu wissen.

Was ist Meditation?

Zu meditieren bedeutet schlichtweg zu kontemplieren, sich zu fokussieren oder zu reflektieren. Überall auf der Welt hat die Meditation viele verschiedene Namen, aber die Idee ist die gleiche, nämlich einen Geisteszustand zu erlangen, in dem es leicht ist, sich auf eine Sache zu fokussieren. Wenn du dich schon einmal beim Tagträumen erwischt hast, hast du meditiert. Wenn du dich von einer sich wiederholenden Bewegung – wie dem Rollen der Räder eines vorbeifahrenden Zuges mit ihrem speziellen Geräusch – hast verzaubern lassen, wurdest du in einen meditativen Zustand versetzt. Das Gleiche gilt, wenn du ein Buch liest und den Überblick über die Zeit verlierst.

Yoga Ritual: Meditation, Pranayama & Yoga Nidra: Ausführliche Vergebungsmeditation

Es ist ganz natürlich, dass dein Geist in Trance verfällt und den gegenwärtigen Moment loslässt. Wenn jemand bewusst Meditation praktiziert, übt er sich in der Disziplin des Trainings von Geist und Körper. Diese Praxis kann für viele verschiedene Ziele angewendet werden: Entspannung, Kontakt mit Spirits, Aufbau von Energie, Erleuchtung, Selbsterforschung oder den Geist zu leeren, um nur wenige zu nennen.

Übung: Achtsamkeitsmeditation

Eine einfache Meditation, die jeder ausführen kann, ist die Achtsamkeitsmeditation. An dem Ort, an dem du dich gerade befindest, schau dich einfach um. Achte auf alles, was dich umgibt. Achte auf die Farben, Strukturen, Konturen, Formen und Linien. Dann lausche allen Klängen und achte genau auf jede subtile Nuance. Nimm die Gerüche, die Lufttemperatur und alle sensorischen Informationen wahr, die du empfängst. Beurteile nicht, was du wahrnimmst; versuche nicht, daraus irgendeinen Sinn zu machen. Achte in diesem Moment auf deine Atmung, nimm das Gefühl wahr, wie deine Füße den Boden berühren, und bezeuge alles, was dich umgibt. Erlaube dir, einfach zu beobachten und ein Teil des Moments zu werden. Diese einfache Meditation kann dir in vielerlei Hinsicht helfen.

Was ist Meditation?

Die Meditation hat die Kraft, jeden Aspekt deines Lebens positiv zu beeinflussen.

Vorteile der Meditation

Es gibt viele Vorteile der Meditation in Bezug auf die körperliche Gesundheit. Dazu zählen die Reduzierung von Stress und Angst, indem z. B. das Stresshormon-Level von Cortisol oder Adrenalin gesenkt wird. Stresshormone können das Immunsystem blockieren, was es schwieriger macht, Krankheiten abzuwehren. Zusätzlich haben erhöhte Stresslevel weitere negative Auswirkungen auf den gesamten Körper. Die regelmäßige Praxis einer Entspannungsmeditation kann diese negativen Auswirkungen reduzieren oder umkehren. Wie immer gilt: Such einen Arzt auf, um einen medizinischen Ratschlag zu bekommen.

Vergewissere dich, dass du auch die Ärzte der verschiedensten Zeitepochen konsultierst, von den längst vergangenen Zivilisationen bis hin zur Gegenwart. Zeitlose buddhistische Techniken sind heute genauso praxistauglich wie vor Hunderten von Jahren. Yoga-Experten vermitteln dir sowohl Entspannungsmethoden als auch Meditationen in Bewegung. Auch Spezialisten aus Wissenschaft und Wirtschaft teilen ihre Erfahrungen über den Nutzen der Meditation. Ganz gleich, was du suchst oder ob du deine Praxis vertiefen willst, es gibt immer etwas zu gewinnen.

Egal, für welchen Ansatz du dich entscheidest, Meditation kann alle Bereiche deines Lebens positiv beeinflussen. Du kannst deinen eigenen friedlichen Zufluchtsort im Inneren schaffen. Vielleicht möchtest du deine Leistung bei der Arbeit oder im Sport verbessern. In den Tiefen deines Geistes kannst du deine eigene innere Wahrheit und den Sinn des Lebens finden. Vielleicht willst du nur deine körperlichen und mentalen Fähigkeiten verbessern. Egal, wie du dich dem Thema näherst oder warum du dich dafür entscheidest, es besteht kein Zweifel: Eine regelmäßige Meditationspraxis hat in jedem Aspekt deines Lebens einen umfassenden Nutzen.

Melde Dich für den Newsletter von Gaia an

Testing message will be here

Durch die Eingabe deiner E-Mail-Adresse akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen

WIR SIND HIER, UM UNS ZU FRAGEN: WAS WÄRE, WENN?

Wir sehen es als unsere Aufgabe, als Katalysator für evolutionäres Denken zu wirken. Darum bietet Gaia mehr als 8.000 werbefreie Filme, Dokus und Serien, die die menschliche und kosmische Geschichte beleuchten. Begleite uns auf dieser faszinierenden Reise!

gaia yoga valueicons community ggradient