Ernte teilen und die Welt verändern – bist du dabei?

Ernte teilen und die Welt verändern – bist du dabei?

»Man sieht und hört das ja alles, was verkehrt läuft und man weiß, dass es falsch ist. Entweder man verschließt die Augen und sagt, ich kann ja nix ändern, oder man sucht eben nach Möglichkeiten doch was zu verändern.« Cornelia Lent – SoLaWi Gemüsegenossen Brieselang

 

Genau darum geht es in diesem deutschen Dokufilm, und wir sind stolz, ihn dir hier exklusiv bei Gaia in seiner Streaming-Premiere vorzustellen!

Ernte Teilen erzählt die Geschichte von Landwirt:innen, die dem Wachstumszwang unseres Systems etwas entgegensetzen und aus den Strukturen der konventionellen Landwirtschaft ausbrechen. 

Filmemacher und Aktivist Philipp Petruch begibt sich mit dem Film auf eine Reise zu drei SoLaWi-Initiativen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie verbindet ein klares Ziel: Mit Hilfe von Gemeinschaften schaffen sie einen lokalen Versorgungskreislauf nach den Werten von Ökologie und Gemeinwohl. 

Oder ganz einfach gesagt: Anders ackern für die Zukunft!

 

»Wenn wir das Prinzip von SoLaWi auf andere Wirtschaftsbereiche übertragen könnten, dann könnten wir uns einen Großteil der Ressourcenverschwendung einfach sparen. Weil es einfach wirklich effektiv ist. Nur das machen, was man auch wirklich braucht und was man ausgibt – das finde ich einfach super genial!« Boris Laufer – SoLaWi  Hof Apfeltraum Müncheberg 

Ernte Teilen zeigt uns, wie wir mit Mut, Gemeinschaftssinn und einem neuen Verhältnis von Konsument und Produzent die Landwirtschaft verändern können. Und ein kleines Stück die Welt. 

Und vor allem – wie du dabei sein kannst.

Schau dir die Vorschau an:

Ernte Teilen - Vorschau

Neugierig geworden?

Dann tauche ein in ein Interview mit dem Team hinter – und vor – der Kamera:

Woher kam die Inspiration für diesen Dokufilm?

Philipp Petruch, Regisseur:

Die Klimakrise macht deutlich, dass wir mit unserem Wirtschaftssystem in eine Sackgasse geraten sind. Für mich ist es an der Zeit, konkrete Lösungen für die bevorstehenden Probleme und Herausforderungen zu erarbeiten, statt sich auf die Aufklärung der Missstände zu konzentrieren. Wir brauchen gemeinsame Visionen und mutmachende Vorbilder: Solidarische Landwirtschaft ist ein Baustein im Finden und Ringen um ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem.

Mit meinem Film tauche ich in die Welt der solidarischen Landwirtschaft ein, begegne Menschen, die entschieden haben, etwas in ihrem direkten Umfeld zu verändern. Es sind ihre Geschichten, die ich als Regisseur erzählen will. Ich will Menschen inspirieren, ihnen zeigen, dass jede:r von uns einen Beitrag leisten kann. Dieser Film ist mein Beitrag.

 

Wie kann ich mitmachen?

Ernte Teilen entstand in enger Zusammenarbeit mit der SoLaWi-Community, die sich mittlerweile zu einer richtigen Bewegung formiert hat. Unser Ziel: der Film soll engagierten Initiativen und Menschen als Tool dienen, um anderen, die noch nicht mit SoLaWi in Kontakt gekommen sind, zu berichten und sich auszutauschen. 

Ernte Teilen ist ein Mitmachprojekt und möchte die SoLaWi-Bewegung und das transformative Potenzial, das von dieser Idee ausgeht, unterstützen.

Hier sind zwei einfache Aktionen, die du ergreifen kannst:

  • Erzähle anderen vom Ernte Teilen – sowohl vom Film, als auch der Idee! Starte Unterhaltungen.
  • Finde eine SoLaWi in deiner Nähe und mache mit!

 

Welche SoLaWis sind im Film vorgestellt?

 

SoLaWi Landkulturhof Klein Trebbow

»Wir haben hier die Möglichkeit, durch unsere Solidarische Landwirtschaft Lebensmittel zu erzeugen, für die wir uns die Zeit und Ruhe nehmen und die Liebe reinstecken können, die dem Lebewesen, welches die Grundlage ist, gebührt.« Markus Poland

Der Landkulturhof Klein Trebbow ist seit 1981 im Familienbesitz und wurde zunächst ohne große Produktionsabsichten von der Familie Poland bewohnt. Erst seit 2017 sind Markus, Jette, Eileen und später Tommy dabei, den Hof neuzugestalten und eine Solidarische Landwirtschaf aufzubauen. 

Die vier jungen Landwirt:innen sind sehr engagiert und von der Idee getrieben, die Landwirtschaf zu verändern. Sie wollen sich für eine höhere Wertschätzung der Erzeugnisse und Produzenten einsetzen. Doch der Weg ist steinig und sie kämpfen unermüdlich für bessere Verhältnisse für den eigenen Berufsstand.

Um den Konsument:innen dies zu vermitteln, suchen sie stark den Kontakt zu ihren Mitbäuer:innen. Die SoLaWi ist mittlerweile zum Treffpunkt für viele Menschen in der Region geworden. Regelmäßig finden Hoffeste und Mitmachaktionen wie Pfanzungen und Erntearbeiten statt. 

Eine Besonderheit ist, dass die SoLaWi nicht nur Gemüse produziert, sondern auch tierische produkte anbietet. Mitglieder haben die Option, einen Fleisch- oder Moproanteil zu zeichnen und bekommen vier mal im Jahr Fleisch bzw. von Frühling bis Herbst Molkereiprodukte.

Markus Poland schwärmt von dieser Vertriebsform, die ihm die Möglichkeit gibt, viele verschiedene Tiere mit einem deutlich höheren Tierwohl aufzuziehen und trotzdem wirtschaftlich zu bleiben. Der Hof hält Hochlandrinder, Freilandschweine, Gänse, Enten und ostfriesische Milchschafe.

 

SoLaWi Gemüsegenossen Brieselang

»Wir sind ja die solidarische Landwirtschaft und nicht die Landwirtschaft, wo ein Preis dranklebt. Und das Solidarische bezieht sich darauf, dass die Menschen, die nicht so viel Geld haben, weniger bezahlen können, als die Menschen, die eben viel Geld haben und mehr bezahlen können.« Cornelia Lent

Conny, Initiatorin der Gemüsegenoss:innen, ist alleinerziehende Mutter und Quereinsteigerin in der Landwirtschaf. Sie ist Autodidaktin und hat durch eigene Erfahrungen und Youtube-Videos das Landwirtschaft erlernt. Ihr Traum ist es, eine solidarische Landwirtschaft aufzubauen und nicht nur sich selbst, sondern auch andere Menschen mit ihren Erzeugnissen zu versorgen.

Doch wie startet man einfach so, ohne Hof und ohne Flächen? Conny Lent erfährt von SoLaWi und startet eine Infoveranstaltung, an der überraschend viele Menschen teilnehmen. Schnell formierte sich eine Gemeinschaft, die es geschafft hat, aus dem Nichts eine ganzjährige ökologische Gemüseversorgung für 28 Haushalte zu schaffen. 

Conny erhielt nicht nur finanzielle Unterstützung in Form von monatlichen Beiträgen, sondern auch auf dem Feld waren die Mitglieder bereit, punktuell mitzuhelfen. So ist 2019 ein wirtschaftender Verein entstanden, dessen Mitglieder nun ganzjährig ihr eigenes Gemüse auf einer Fläche von ca. einem Hektar Freiland und zwei kleinen Gewächshäusern anbauen.

Doch die Zukunft dieser SoLaWi ist bedroht: der Verpächter der Fläche, die Kirchengemeinde Falkenhagen, stellt den Pachtvertrag in Frage.

 

SoLaWi Hof Apfeltraum Müncheberg

»Wir haben durch die SoLaWi jetzt nicht plötzlich mehr Geld, aber was wir haben, ist definitiv mehr Zeit, um die Dinge anständig zu machen! Wir können uns um die Anliegen, die wir haben, an der Art, wie wir Landwirtschaft betreiben, einfach besser kümmern!« Boris Laufer

Annette Glaser und Boris Laufer übernahmen im Jahr 2002 den 50 km östlich von Berlin gelegenen »Hof Apfeltraum«. Die 12 ha große Demeter-Gärtnerei vertreibt ihre Erzeugnisse zunächst auf dem Wochenmarkt. Der sich rasant verändernde Markt, ausbleibende Kundschaft im Winter und ein immens hoher Druck, immer mehr zu produzieren, um wirtschaftlich zu bleiben, bewegten das Paar, auf SoLaWi umzustellen. 

Seit 2017 vertreiben sie ihre Erzeugnisse über eine feste Abnehmerschaft aus Berlin und der Umgebung. Finanziell sind sie nun von einer Gemeinschaft, bestehend aus 200 Haushalten, abgesichert. Die SoLaWistas zahlen monatlich ihren Beitrag und erhalten wöchentlich ihr Gemüse in Verteildepots in der Stadt und rund um den Hof. Durch diese Umstellung veränderte sich die Anbauweise komplett.

Da der finanzielle Druck wegfiel, bekam nun das Thema Biodiversität, welches für die ausgebildeten Demeter Landwirt:innen schon immer einen sehr hohen Stellenwert hatte, die volle Aufmerksamkeit in der Gärtnerei. Seit der Umstellung auf SolaWi gibt es statt 10 über 70 verschiedene Gemüsesorten, 95 % weniger Abfälle, mehrere Blühstreifen und einen Teich.

 

Bist du auf den Geschmack gekommen und hast Appetit auf mehr?

Dann schaue dir den unterhaltsamen und gefühlvollen Dokufilm Ernte Teilen jetzt an!

 

Jetzt Ernte Teilen ansehen


Biorhythmen: Der Rhythmus des Lebens

Biorhythmen: Der Rhythmus des Lebens

Jahreszeiten haben Zyklen, von bernsteinfarbenen Herbsttagen bis zu grünen Frühmorgen, die vom Tau bedeckt sind; Tag und Nacht wechseln zwischen Licht und Dunkelheit; die Ozeane schwellen an und ziehen sich zurück; der Mond nimmt zu und nimmt ab bis hin zu einer Sichel. Wenn alle anderen Lebensformen inhärente rhythmische Zyklen haben, sind Menschen dann anders? Die einfache Antwort lautet: nein. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, Menschen funktionieren nach einem empfindlichen Biorhythmus verschiedener Zyklen, angefangen von physischen, intellektuellen, intuitiven, spirituellen bis hin zu ästhetischen.

Abgeleitet von den griechischen Wurzelwörtern “bios” (Leben) und “rhythmos” (regelmäßig auftretende Bewegung oder Bewegung) kann der Biorhythmus als ganzheitliches mathematisches System des Körpers betrachtet werden, das bestimmte Aspekte des Lebens vorhersagen oder bei Untersuchungen bewusst kontrollieren kann, wie etwa hohe Leistung, Kreativität und emotionale Empfänglichkeit.

Biorhythmen sind “unsichtbare Energiewellen im menschlichen Körper, die ständig im Fluss sind”. Diese Energielevel, die als einzigartig für jede Person angesehen werden, sollen ab dem Moment unserer Geburt beginnen. Aber wie und wann begann die Theorie der Biorhythmen?

 

Biorhythmus-Anfänge: Eine kosmische Harmonie

Obwohl Biorhythmustheorien seit antiken Kulturen existieren, einschließlich jener, die Geburtsastrologie praktizierten, wird die Biorhythmustheorie Wilhelm Fliess zugeschrieben, einem deutschen Arzt des 19. Jahrhunderts und Kollegen des Psychoanalytikers Sigmund Freud. Wie von Thomas Gale beschrieben, basiert Fliess’ Theorie auf zyklischen Perioden – dreiundzwanzig Tage (physisch/männlich) und achtundzwanzig Tage (emotional/weiblich).

Laut Gale betrachtete Fliess dieses System als eine “kosmische Harmonie, die von den Sonnenzyklen beherrscht wird, gemessen in Tagen und Jahren, zwischen persönlichen, familiären und sozialen Ereignissen, aber auch von Tier- und Pflanzenreichen beeinflusst wird.” Der Intellektuelle Zyklus wird Alfred Teltscher zugeschrieben, einem Professor für Ingenieurwissenschaften an der Universität Innsbruck, der den dritten Zyklus in den 1920er Jahren hinzufügte, nachdem er die akademische Leistung seiner Studenten untersucht hatte.

Die Biorhythmustheorie gewann in den Vereinigten Staaten und Nordamerika an Popularität nach zwei Veröffentlichungen: “Ist heute dein Tag? Wie der Biorhythmus dir hilft, deine Lebenszyklen zu bestimmen” von George S. Thommen und “Biorhythm – Eine persönliche Wissenschaft” von Bernard Gittelson. Heutzutage hat der modernere Ansatz die Biorhythmuszyklen auf insgesamt sechs Uhren oder Biorhythmusperioden erweitert:

 

Physischer Zyklus: Der physische Zyklus betrifft Koordination, körperliche Energie, Stärke und allgemeines Wohlbefinden. Mit einer Länge von dreiundzwanzig Tagen unterstützt dieser Zyklus ein bewussteres Erkennen der Zeiten für optimale Anstrengung und Zeiten für Ruhe und Erholung.

Emotionaler Zyklus: Dieser 28-tägige Zyklus dreht sich um Kreativität, Bewusstsein und emotionale Sensibilität und kann hilfreich sein, um Depressionen oder andere Stimmungsstörungen zu bewältigen.

Intellektueller Zyklus: Mit etwas mehr als einem Monat Länge bietet der 33-tägige intellektuelle Zyklus kritische Einblicke in Gedächtnis, Kommunikation und analytische Funktionen. Die Verfolgung dieses Zyklus kann bei der Einhaltung von Arbeitsfristen und Zielfestlegungen helfen.

Intuitiver Zyklus: Während dieser Periode können die Höhepunkte im Zyklus eine Zeit des Vertrauens in die Intuition sein, während in der niedrigen Phase des Zyklus möglicherweise besser auf den Intellekt oder die logischen Fähigkeiten vertraut werden sollte.

Spirituelle Zyklus: Mit einer Länge von 53 Tagen ist der spirituelle Zyklus der längste und kann auf Zeiten hinweisen, in denen spirituelles Bewusstsein erhöht ist und der Durchbruch zu mystischen Erfahrungen möglich ist.

Ästhetischer Zyklus: Mit Einblicken in die Kreativität sowohl als Künstler als auch als Kunstliebhaber kann der ästhetische Zyklus den kreativen Prozess leiten.

 

Nun, da wir die verschiedenen Zyklen, ihre Längen und Auswirkungen kennen, ist es wichtig zu wissen, wie man seine Biorhythmen verfolgt und misst. Welche Werkzeuge werden am häufigsten verwendet?

 

Werkzeuge des Fachs: Biorhythmus-Diagramme und -Rechner

Für einen Rechner, der alle sechs Zyklusperioden umfasst, bietet der Biorhythmus-Rechner ein vollständiges Spektrum in einer einfachen Zwei-Schritte-Methode, indem einfach das Geburtsdatum und der Zeitraum für die Biorhythmus-Diagrammerstellung eingegeben werden. Das generierte Diagramm zeigt, was in Bezug auf Energieflüsse zu erwarten ist, und kann ein wertvolles (und unterhaltsames) Werkzeug sein, um bewusst kritische und verwundbare Tage zu planen und zu gestalten, und wie sie zu Produktivitätsniveaus, Ruhe, Geselligkeit und vielem mehr beitragen.

Die Kurven entsprechen Hoch- und Tiefpunkten; jene über der mittleren Linie wären optimale oder positive biorhythmische Zeiten; jene, die darunter fallen, können Zeiten anzeigen, um zurückzuschrauben, reflektierender zu sein oder auf verschiedene Energieflüsse zuzugreifen.

 

Biorhythmus und seine Auswirkungen auf die menschliche Funktion

Es ist kein Zufall, dass die meisten Filme etwa 90 Minuten lang sind. Laut Psychology Today “sind viele Funktionen des Körpers und des Gehirns auf Zyklen von ungefähr 90 Minuten eingestellt. Wir Menschen leben, wie alle anderen Tiere, in einer Welt, die am grundlegendsten und fast immer von Tag- und Nachtzyklen geprägt ist. Diese äußere Tatsache des Lebens hat ihre Entsprechung in unseren Körpern.”

Es wurde in letzter Zeit viel über die Bedeutung von Schlaf diskutiert; die Beziehung zwischen unseren Schlaf- und Wachmustern ist für unser allgemeines Wohlbefinden, unsere Gesundheit und Funktion ebenso wichtig wie das, was wir essen, wo wir leben und wie viel Geld wir verdienen. Wenn die Biorhythmen mit der äußeren Welt synchronisiert sind, könnten wir einen konstanteren Energiefluss erleben, anstatt starke Höhen und Tiefen.

Der menschliche Körper folgt zirkadianen Rhythmen, einschließlich kardiovaskulärer, organischer und metabolischer Funktionen. Zusätzlich hat der menschliche Körper andere Arten von Körperrhythmen, die als ultradiane Rhythmen bekannt sind und kürzerer Dauer sind. Am bekanntesten sind die Traumzyklen, einschließlich REM (Rapid Eye Movement) oder schnelle Augenbewegung während des Schlafs.

Laut der Alaska Sleep Clinic dauert der erste Schlafzyklus von der Einschlafphase bis zur REM-Phase etwa 90 Minuten, und ein normaler Erwachsener benötigt mindestens vier oder fünf dieser Zyklen für eine optimale Schlafmenge. Je mehr wir unsere gesamten biologischen Körperuhren abstimmen können, desto wahrscheinlicher werden wir uns bewusst, wann mehr Ruhe für sowohl hohe als auch niedrige Funktionsphasen unserer Zyklen benötigt wird. Dr. Roseanne Armitage, eine Schlafexpertin an der University of Michigan, sagt, dass das Ignorieren dieser Informationen dazu führen kann, unter seinem Potenzial zu leben und Stress auf das Immunsystem und die Gesundheit auszuüben.

 

207188 Aq So Schlafen De De Keyart 16x9.jpg.png

 

Jetzt anschauen

 

In einem Artikel, der im National Center for Biotechnology Information veröffentlicht wurde, wurden Biorhythmen bei einer Querschnittsgruppe iranischer Busfahrer untersucht, einer Region der Welt mit einer der höchsten Verkehrsunfallraten. Die Studie zeigte, dass unsichere Fahrverhaltensweisen direkt mit dem Biorhythmus der Fahrer korrelierten, der mit Biorhythmus-Software analysiert wurde, und Verbindungen zwischen unsicheren Fahrverhaltensweisen und verfolgten “kritischen Tagen” in ihren biologischen Rhythmen aufzeigte.

Zusätzlich zu den Funktionen unseres Körpers kann der Biorhythmus ein Werkzeug sein, um Partnerkompatibilität und sogar Liebe zu finden. Es ist eine Sache, im Einklang mit sich selbst zu leben; es ist eine andere Sache, das in Freundschaften, Liebe oder sogar Geschäfts- und Berufsbeziehungen erreichen zu können. Die Biorhythmus-Kompatibilität kann dir und deinem Partner helfen, aufeinander abgestimmte Energielevel zu entdecken, die über die Anziehung hinausgehen und auf einer tieferen Ebene auf dieselbe Wellenlänge basieren.

Mithilfe eines einfachen Tools wie einem Biorhythmus-Kompatibilitätsrechner können Paare mehr über die Verbindungen erfahren, aber auch Möglichkeiten entdecken, mehr über ihre einzigartige Verbindung zu erfahren. Laut dem Keisan Biorhythm Compatibility Calculator “ist die Kompatibilität der beiden Personen umso höher, je kleiner die Amplitude ist. Und je größer, desto niedriger ist sie.”

Ob für Unterhaltungszwecke oder um die vielen Wege des eigenen Lebens zu verfolgen, der Biorhythmus ist eine wertvolle Ressource für ein. Probiere es einige Monate lang aus und sehe, wie die Informationen deine Gesundheit, Beziehungen, Kreativität, Verhalten, Intuition und vieles mehr verbessern können.

Artikel lesen

Mehr aus Alternative Gesundheit

Unsere einzigartige Fusion von Inhalten aus den Bereichen Yoga, Meditation, persönliche Transformation und alternative Heilmethoden ist für diejenigen gemacht, die nicht nur ihre körperlichen, geistigen und intellektuellen Fähigkeiten verbessern, sondern sie auch unter dem Wissen zusammenführen wollen, dass das Ganze mehr als die Summe seiner Teile ist.


Mit deinem Account kannst du ein TV-Gerät, deinen Computer sowie jedes Mobilgerät nutzen. Außerdem kannst du Videos herunterladen und sie dir später offline ansehen. Inhalte, die es sonst nirgendwo gibt. Deine Reise mit uns beginnt hier.

Desktop, laptop, tablet, phone devices with Gaia content on screens
Apple icon iOS logo
Android icon logo
Chromecast circle icon logo
Roku logo

Entdecke, was Gaia zu bieten hat.

Testing message will be here