Was sind Astralprojektionen?

Was sind Astralprojektionen?

Nenne es, wie du möchtest – Traumkörper, Astralkörper, Energiekörper, buddhistischer Lichtkörper, taoistischer Diamantkörper, ägyptisches Ka, tantrischer subtiler Körper, hinduistischer Körper der Glückseligkeit – und in der Christentum, die Erfahrung verschiedener „Himmel”, z.B. „Ich kenne einen Mann, der bis in den dritten Himmel entrückt wurde. Ob es im Körper oder außerhalb des Körpers geschah, weiß ich nicht,” aus Korinther 12:1-4. Der subtile Körper ist eine universelle menschliche Erfahrung und offenbar Teil unserer standardmäßigen menschlichen Beschaffenheit, wie Zehennägel und Nieren. Es ist dieser subtile Körper, der astral projiziert und während des unbewussten und luziden Träumens aktiv ist; Astralprojektion und Träumen gehen oft Hand in Hand als „außerkörperliche” Erfahrungen oder OBEs.

Der subtile Körper kann, wenn er kultiviert wird, als Matrix für das Bewusstsein den physischen Körper überleben, und Astralprojektion und luzides Träumen sind Teil spiritueller Ausbildungswege für die Kultivierung des subtilen Körpers. Anfänger verwechseln den subtilen Körper oft mit der Seele oder dem Geist, zwei weitere Aspekte multidimensionaler Menschen.

Außerkörperliche Erfahrungen und Astralprojektion können absichtlich oder unfreiwillig auftreten, wie bei Nahtoderfahrungen, bei denen Menschen berichten, dass sie sich schwebend in der Nähe der Decke ihrer Krankenzimmer befinden und möglicherweise medizinisches Personal beobachten, das versucht, sie wiederzubeleben. Trauma, Krankheit oder Wasser- und Nahrungsverzicht, wie bei Visionssuchen der Native Americans, können OBEs auslösen. Luzide Traumzustände bieten die Möglichkeit für absichtliche OBEs. Für die Zwecke dieses Artikels können OBEs spontan sein, und Astralprojektion eine bewusste Entscheidung, obwohl einige anderer Meinung sein mögen.

 

182247 T S1e5 Psychokinese Und Astralreisen 16x9

 

Jetzt ansehen

 

Wie man Astralreisen durchführt:

Grundsätzlich beginnt die OBE mit der Erfahrung, den Körper zu verlassen und ihn bewusst aus einer distanzierten Perspektive zu beobachten. Mit Übung und Klarheit kann das Bewusstsein an bestimmte Orte oder Aktivitäten wie Fliegen gerichtet werden. Ja, Fliegen. Wenn du schon einmal Träume vom Fliegen hattest – wortwörtliches Fliegen, ohne dass ein 747 erforderlich ist – oder dich im Himmel befunden hast, hattest du OBEs. Einige sagen, dass wir während des Schlafs regelmäßig OBEs haben, oft einige Zoll über unseren physischen Körpern schwebend.

Neurowissenschaftler sind verwirrt – während die Erfahrung nicht mehr einfach von medizinischem Fachpersonal abgetan wird, vertritt die Wissenschaft die Ansicht, dass OBEs neurologische oder Hirnfunktionsstörungen beinhalten. Nach seiner eigenen Erfahrung interessierte sich Dr. Raymond Moody MD für Nahtoderlebnisse und OBEs und interviewte jahrzehntelang Hunderte von Erfahrungen und sammelte Daten, um gemeinsame Merkmale von OBEs zu definieren. Moody identifizierte neun gemeinsame Elemente eines Nahtoderlebnisses – manche erlebten alle, manche nur zwei oder drei.

Vorteile von OBEs:

Die Tantriker beherrschten das luzide OBE und den Traumzustand, um die Angst vor dem Tod zu überwinden, indem sie lernten, dass wir nicht unsere „Körper” sind. Sie entdeckten auch, dass der physische Körper während OBEs tiefe Heilung erfahren kann – der Geist kann dem Körper zusetzen. Und anstatt während des Schlafs Zeit zu verlieren, um zu meditieren, arbeiteten Yogis die ganze Nacht durch, während der Körper ruhte. Einige Sportler erlernen luzides Träumen, um ihr Spiel zu üben und zu visualisieren. Durch die Arbeit im Traum oder außerkörperlich können sie nicht nur visualisieren, sondern sie haben auch ein „gefühltes Gefühl” für ihr Training und können tatsächlich das Muskelgedächtnis für gewinnende Gewohnheiten erwerben. Andere profitieren davon, die Möglichkeit zu haben, vergangene Leben zu erkunden, sowie eine beschleunigte persönliche Entwicklung zu erfahren.



Methoden der Astralprojektion

Es gibt dutzende Methoden, um bewusste außerkörperliche Erfahrungen (OBE) und Astralprojektion zu erlernen. Es gibt zwei Ansätze: Einer besteht darin, den Geist wach zu halten, während der Körper einschläft. Das ist knifflig, da der Geist dazu neigt, das zu tun, was der Körper tut. Das Ziel ist es, den Körper in immer tiefere Entspannungszustände zu bringen, ohne dabei ins Unbewusste abzugleiten. Eine Methode hierfür ist Yoga Nidra. Sobald der Körper in den Schlafzustand übergeht, verlassen Praktizierende einfach ihre physische Form, indem sie sich „ausrollen”.

Im alten Indien banden die Yogis vor dem Schlafengehen zwei Frösche zusammen. Die Frösche würden kontinuierlich quaken – ein Yogi würde diesen Klang nutzen, um seine Aufmerksamkeit zu verankern, während der Körper in den Schlaf driftete, und entweder den Körper verlassen oder luzide Traumzustände erreichen. Wenn der Yogi während eines Traums die Frösche nicht mehr hören konnte, wusste er, dass die Klarheit verloren gegangen war und er sich innerhalb des Traums „wecken” konnte.

Wie man astral projiziert/reist Die Monroe Institute-Schritte Bob Monroe, der Gründer des führenden Forschungsinstituts auf dem Gebiet des menschlichen Bewusstseins namens The Monroe Institute, verfasste 1971 eine Arbeit mit dem Titel „Reisen außerhalb des Körpers”, in der er eine detaillierte Anleitung zum Astralprojizieren in sieben Schritten gibt:

 

Schritt 1: Entspanne dich sowohl physisch als auch geistig.

Schritt 2: Betrete einen hypnagogen Zustand oder Halbschlaf.

Schritt 3: Vertiefe den Zustand, indem du mentale Empfindungen vor physische Empfindungen priorisierst.

Schritt 4: Beachte das Vorhandensein von Vibrationen in deiner Umgebung, die in einem Zustand intensiver Aufmerksamkeit offensichtlich werden.

Schritt 5: Rufe die Vibrationen in deinem physischen Körper hervor und entspanne dich in ihrer Gegenwart. Der Zweck hiervon ist es, den subtilen Körper sanft aus dem physischen Körper zu lösen.

Schritt 6: Konzentriere deine Gedanken darauf, die Gliedmaßen und den Rumpf zu verlassen und versuche dies nacheinander zu tun.

Schritt 7: Bekannt als „Herausheben”, konzentriere dich darauf, mühelos aus deinem physischen Körper zu driften.

 

188185 Gtv Mt How To Astral Travel De De Keyart 16x9

 

Jetzt anschauen

 

Die Astralprojektions-Seil-Technik

Aus der Arbeit von Robert Bruce, dem Gründer der Bewegung Astral Dynamics, wird die Seiltechnik als eine der zugänglichsten Methoden der Astralprojektion angesehen.

Schritt 1: Entspanne den physischen Körper, indem du dir jeden Muskel vorstellst.

Schritt 2: Aus einem Zustand der Entspannung betrittst du einen vibrationsartigen Zustand; dies sollte sich anfühlen wie eine verstärkte Version der Vibrationen im Vibrationsmodus eines Handys, die durch den Körper strömen.

Schritt 3: Stelle dir ein Seil über dir hängend vor.

Schritt 4: Mit dem astralen oder subtilen Körper versuche, das Seil mit beiden Händen zu greifen, während der physische Körper völlig entspannt bleibt.

Schritt 5: Beginne, das Seil hinaufzuklettern, Hand über Hand, während du dir gleichzeitig vorstellst, die Decke über dir zu erreichen.

Schritt 6: Sobald du dich vollständig außerhalb deines physischen Körpers bewusst bist, kannst du die astrale Ebene erkunden.

 

Techniken für luzides Träumen

Auch hier gibt es zahlreiche Techniken für luzides Träumen. Manche sind darauf ausgerichtet, den Träumer zu trainieren, innerhalb des Traums aufzuwachen, während andere Methoden anbieten, während des Einschlafens luzid zu bleiben.

 

207351 Gtv Nx Luzides Traumen Die Andere Realitat De De Keyart 16x9.jpg.png

 

Jetzt anschauen

 

Ein Ansatz mit Nootropika

Ja, es mag seltsam klingen. Nikotin hat spezifische Auswirkungen auf die Gehirnchemie – aber nein, es geht nicht darum zu rauchen. Nikotin gilt als kognitiver Verstärker und gewinnt unter den sogenannten „Biohacking”-Anhängern an Popularität.

Viele Menschen, die Nikotinpflaster zur Rauchentwöhnung verwenden, haben versehentlich entdeckt, was passiert, wenn sie ein Pflaster vor dem Schlafengehen vergessen. Nikotin kann hyperrealistische, aber bizarre Träume auslösen, die so skurril sind, dass viele einfach zu sich selbst sagen:„”Oh mein Gott. Das muss ein Traum sein. Es ist zu verrückt, um etwas anderes zu sein.” Und voilà – die Klarheit wird erreicht. Das ist keine Befürwortung der Methode, da viele von Albträumen berichten, wenn sie Nikotin verwenden.

Luzides Träumen durch Gewohnheit und Wiederholung Wir erlangen Klarheit im Moment, in dem wir erkennen, dass wir uns in einem Traumzustand befinden. Einige Menschen trainieren, indem sie sich mehrmals am Tag für Tage oder Wochen fragen: „Befinde ich mich in einem Traum?” Die Frage bleibt schließlich an einem Ort haften, an dem sich auch Lieder und Werbeslogans festsetzen und schwer zu lösen sind – ähnlich wie bei „Afternoon Delight” von der Starlight Vocal Band. Du weißt, wovon wir sprechen.

Die Idee ist, dass sich die Frage allmählich automatisch wiederholt und dass der Geist sie schließlich während eines Traums stellt. Wenn der Träumer antwortet: „Ja, das ist ein Traum!”, erreicht er Klarheit.

Die besten Chancen, während eines Traums Klarheit zu erlangen, sind während des REM-Schlafs (Rapid Eye Movement). Diese Phase tritt in den ersten zwei Stunden nach dem Einschlafen und vor dem Aufwachen auf. Indem man während der Nacht aufwacht und wieder einschläft, erhöht man die Zeit des REM-Schlafs. Manche nutzen hierfür die Schlaf/Wach-Methode.



Christina von Dreien: Ihr Leben und ihr Wirken

Christina von Dreien: Ihr Leben und ihr Wirken

Christina, die als eine von zwei Zwillingsschwestern 2001 als Frühgeburt zur Welt kam, ist eine absolute Ausnahmeerscheinung unter den heute bekannten spirituellen Lehrern. 

Ihre Geschichte beginnt schon außergewöhnlich, denn die Aussicht, dass sie ihre allzu frühe Geburt überleben würde, war sehr gering. Ihre Schwester ging nach wenigen Wochen ins Licht und hat Christina sehr lange, fast bis in ihr Erwachsenenalter hinein, aus der geistigen Welt begleitet. 

Christina kann sich noch an sehr vieles, was vom ersten Moment ihrer Ankunft an geschah, erinnern. Sie kann sich auch daran erinnern, dass sie trotz allem, was geschah, selbst dann, wenn es großes Leiden mit sich brachte, das Hierbleiben auf der Erde mehrfach dem Hinübergehen in die geistige Welt bewusst vorzog – im Wissen, dass sie sich als Seele eine große Mission hier auf der Erde vorgenommen hatte. Dieses Wissen und ihr eiserner Wille, diese Aufgabe erfüllen zu wollen, hielten sie am Leben.  

Diese Aufgabe besteht darin, mehr Liebe und Bewusstsein auf die Erde zu bringen. 

Eine dramatische Geschichte, die von ihrer Mutter Bernadette, welche auf der irdischen Ebene 6 Jahre lang für Christinas Überleben sorgte, indem sie ihr die Nahrung über eine Magensonde zuführte, in zwei Büchern beschrieben wurde. (Christina – Zwillinge als Licht geboren und Christina – Die Vision des Guten, erschienen 2017 und 2018 im Govinda Verlag, erhältlich auch in englischer Übersetzung.) 

Bernadette beschreibt darin aus ihrer Sicht die Entwicklung sowie die speziellen Begabungen von Christina, wie sie nach und nach zutage traten. Sie führte über Jahre ein Tagebuch, in dem sie diese Dinge festhielt.

 

207354 Gtv Nx Spiritualitat Im Wandel De De Keyart 16x9.jpg.png 

 

Jetzt ansehen

 

Das erste Buch erscheint 2017 und im selben Jahr tritt Christina, welche ihre obligatorische Schulzeit von 9 Jahren nahezu schweigend verbrachte, im Alter von 16 Jahren mit ersten Seminaren an die Öffentlichkeit. Schon beim vierten Seminar erscheinen über 300 Menschen und die nächsten Jahre hält sie im gesamten deutschsprachigen Raum alle paar Wochen ein Tagesseminar mit oft weit über tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zu Beginn der Corona-Zeit erfolgt eine Umstellung auf kürzere Webinare (genannt LoveStreams), welche einmal monatlich stattfinden und in der Hauptsache online übertragen werden. Im ersten Teil hält sie jeweils einen Vortrag und im zweiten Teil beantwortet sie Fragen der Teilnehmer. 

Nach den ersten beiden Büchern der Mutter folgen weitere 4 Bücher, diesmal mit Christinas eigenen Worten; sämtliche Bücher landen in den Bestsellerlisten. 3 davon sind auch in englischer Sprache erhältlich. 

Christina begann erst im Alter von 13 Jahren wirklich über die Dinge zu sprechen, welche sie wahrnahm und auch über ihr Wissen, welches sie „von zuhause“ mitbrachte. Bis heute sieht sie manchmal durch Wände hindurch, sieht Energien und Wesen und weiß Dinge, welche für sie in ihrem erweiterten Bewusstseinszustand einfach normal sind. 

Auch Eigenschaften, welche wir „normalen“ Menschen als „paranormal“ bezeichnen würden, sind für sie ganz selbstverständlich und sie sagt, dass dies eigentlich in jedem von uns angelegt sei. Dass es eine ganz normale Begleiterscheinung eines sich erweiternden Bewusstseins ist. Sie bittet aber auch darum, bestimmte Fähigkeiten wie zum Beispiel Hellsichtigkeit nicht immer mit einem hohen Bewusstsein in Zusammenhang zu bringen. Denn es gibt auch Menschen mit solchen Eigenschaften, welche kein hohes Bewusstsein im Sinne von hoher Ethik haben und diese Eigenschaften durch andere Quellen oder Techniken haben. 

Diese hohe Ethik, welche für Christina einfach selbstverständlich ist, zeichnet sie aus, auch in ihrem Alltagsleben. Eine hohe Ethik besteht unter anderem darin, alle Wesen und Lebensformen zu achten und ihnen liebevoll wohlgesonnen zu sein und dies auch in kleinen, achtsamen Gesten zum Ausdruck zu bringen. Sie resultiert aus dem Bewusstsein, dass alles und jedes Bewusstsein hat und aus der Herzenszuwendung zur Schöpfung.  

So streicht Christina oft im Vorbeigehen liebevoll über ein Baumblatt, trägt jede Schnecke und jeden Wurm über die Straße, damit ihnen nichts geschieht, und begegnet ihren Mitmenschen immer aus einer liebevollen Grundhaltung heraus. 

In dieser speziellen Zeit des Wandels in ein neues Zeitalter des gesamten Planeten Erde und der Menschheit ist es von großer Bedeutung für den Übergang und wie dieser sich vollziehen wird, welches Bewusstsein insgesamt im Kollektiv der Menschheit vorhanden ist. 

Mitzuhelfen, dieses Bewusstsein anzuheben, um eben diesen Übergang in dieses neue – manche nennen es „goldene“- Zeitalter zu unterstützen, ist Christinas Aufgabe, der sie sich bedingungslos verschrieben hat. Ihre absolut authentische, bescheidene Art, ihre einfache Wortwahl und Darlegung auch komplexer Sachverhalte mit wenigen, treffenden Worten, ihre unnachahmliche Mischung aus zarter Kindlichkeit und tiefer Weisheit, ihr Lächeln, welches die Herzen öffnet, all dies zieht die Menschen scharenweise an. 

Als ich sie einmal fragte, ob sie denn auch zur Erde gekommen wäre, wenn sie im Voraus schon im Detail gewusst hätte, was sie hier an Leid erwarten würde, (von dem nur ein Bruchteil in den Büchern der Mutter beschrieben ist), schaute sie mich ganz perplex an und meinte: „Ja, sicher! Ich habe mich doch in die Menschheit verliebt. Ich würde auch nochmal kommen…weißt du, nicht für mich, aber wenn es für einen größeren Zweck gut wäre, ganz sicher.“ 

Christina denkt und wirkt von einer ganz hohen Bewusstseinsebene aus. Sie weiß, dass in jedem von uns dieser selbe göttliche Funke wirkt, wir alle aus derselben Quelle stammen. Sie sagt, dass es das Wichtigste ist, dass wir uns wieder daran erinnern, was und wer wir sind – nämlich göttliche, liebevolle Schöpferwesen mit viel größerer Macht, als uns bewusst ist. Dass unsere Essenz Liebe ist.  

Wo Liebe ist, da ist auch die Wahrheit des Herzens und aus dieser kann immer nur Gutes entstehen. Nach diesem Guten, nach dem Glück des inneren und äußeren Friedens sehnen wir uns alle – ganz egal, wo wir herkommen oder welchen Glauben wir haben. Wir tragen diese Sehnsucht nach dem Paradies in uns. Christina sagt dazu:

„Wir können uns nur nach etwas sehnen, was wir schon kennen. Der Mensch war ursprünglich dazu gedacht, die Essenz der Liebe hier in der verkörperten Form zu leben. Durch Einflüsse, welche vor sehr langer Zeit auf der Erde stattfanden, wurde die gesamte Menschheit in eine andere Richtung gelenkt. Jetzt ist die Zeit da, dass diese Einflüsse uns verlassen und wir befreit in eine wunderschöne Zukunft gehen können. Sie steht kurz bevor. Was bis dahin noch genau geschieht, hängt von dem ab, was jeder Einzelne von uns durch seine Gedanken, seine Worte und Taten ins kollektive Feld hineingibt.“ 

Artikel lesen

Mehr aus Bewusstseinserweiterung

Unsere einzigartige Fusion von Inhalten aus den Bereichen Yoga, Meditation, persönliche Transformation und alternative Heilmethoden ist für diejenigen gemacht, die nicht nur ihre körperlichen, geistigen und intellektuellen Fähigkeiten verbessern, sondern sie auch unter dem Wissen zusammenführen wollen, dass das Ganze mehr als die Summe seiner Teile ist.


Mit deinem Account kannst du ein TV-Gerät, deinen Computer sowie jedes Mobilgerät nutzen. Außerdem kannst du Videos herunterladen und sie dir später offline ansehen. Inhalte, die es sonst nirgendwo gibt. Deine Reise mit uns beginnt hier.

Desktop, laptop, tablet, phone devices with Gaia content on screens
Apple icon iOS logo
Android icon logo
Chromecast circle icon logo
Roku logo

Entdecke, was Gaia zu bieten hat.

Testing message will be here